minus

Ich werde immer wieder bemittleidet – zu kalt! Zu dunkel! Du arme! Wie hältst du Island in dieser Jahreszeit bloss aus?

Gut, ich gestehe: Ich variere mit Schichten. Manchmal eine mehr, manchmal eine weniger. Oft trage ich unter der Hose eine etwas leichtere Unterziehose, auch mal die dickere oder die noch etwas dickere. Selten ist es eine Mehrfach-Kombination. Doch diese Woche war ich tatsächlich schon  z w e i  Mal nur in der grauen Cordhose unterwegs.

Wirklich – alles in allem ist es nicht einmal halb so schlimm, wie viele meinen. Denn schliesslich lebe ich vorübergehend an der Quelle des isländischen Wetters. Was wiederum heisst, dass es jederzeit überraschend sein kann.

So schrieb ich Doris letzte Woche einmal, um genau zu sein am 26. Februar: «Stell dir vor, ich sitze ohne Mütze mit offenem Mantel auf einer Bank vor der Kirche an der wärmdenden Sonne und es ist schon 17 Uhr.» Die Schadenfreude, dass es am Bodensee schneite, konnte ich mir nicht ganz verkneifen.

A-propos Helligkeit: Stockdunkel wird es hier gegen 19 Uhr 30. Die Morgendämmerung lässt schon eher auf sich warten. Schaue ich vor 8 Uhr aus dem Fenster, sehe ich, dass auch der Tag erst am Erwachen ist.

Eben. Zu dunkel, zu kalt ist ein Vorurteil von südwärts Reisenden oder zu Hause Gebliebenen.

Heute, also gestern Samstag, werde selbst ich überrascht. Mein Lieblingskaffee «C like Cookies», wo ich inzwischen fast täglich einen Boxenstopp mache, hat sich, obwohl es am Morgen noch in feinsten Flocken schneite, bereits für den Frühling gerüstet. Als ich ums Eck komme, stehen da, wo gestern die jungen Mütter noch ihre Kinderwagen deponierten, zwei Tische mit Stühlen. Auch wenn noch niemand Platz genommen hat, bin ich mir sicher, dass sich im Laufe des Tages noch Menschen in kurzärmligen Leibchen dort hinsetzen und es, typisch «icelandic», geniessen werden, nicht nur das Rauchen.thumb_IMG_1568_1024

Der wirkliche Kältetest steht mir allerdings noch bevor. Am Montag, dann wenn ich im Norden der Insel, mit den Schneeschuhen unterwegs sein werde. Die Prognosen zeigen Temperaturen, die ins Minus tauchen.

13 Gedanken zu “minus

  1. Dabei bleibt es im Norden ab einer gewissen Zeit länger hell. Es ist für mich genauso merkwürdig, im Süden bei schönster Wärme zu sein, aber abends um 18.00 wird es im Frühjahr bereits dunkel. Also, zieh dich warm an! 🙂 K.

    Gefällt mir

  2. Wann ist eigentlich die Hauptsaison für Island ? und echt ??? du wirst bemitleidet ? Krass.. es ist doch soooo schön da… ( ich weiss, ich langweil dich bestimmt schon damit 😉 )
    Ich täte dich maximal bemitleiden, wenn du im August in Südfrankreich z.B. in Hyères Urlaub machen würdest.. das musste ich schon mal.. es war megavoll, megaheiss und voller einheimischer Touristen..so das eine Flucht nach Porquerolles unabdingbar war… da wars o.k. aber bestimmt kein 2. Mal wieder !!
    Sonntagsgrüsse
    S.

    Gefällt mir

  3. Die bemitleiden, können doch eigentlich nur Sonnenanbeter sein 😉
    Ich sag mal so, wenn ich nach Island um diese Jahreszeit fahre, weiß ich doch, auf was ich mich einlasse, ergo, muss keiner Mitleid haben, oder ?
    Ideal ist natürlich immer, Minusgrade und dazu Sonnenschein und das wünsche ich dir, liebe Barbara, für den Norden morgen.
    Liebe Grüsse,
    Uschi

    Gefällt mir

  4. Ich bin zum Stichwort „Island“ bei dir gelandet und freue mich auf viele Geschichten und Fotos. So ein faszinierendes Land in vielerlei Hinsicht. Auch die Umstellung auf die „Dauerferien“ finde ich sehr interessant 🙂

    Gefällt mir

      1. Ach, großartig. Ich habe bisher nur einmal ein winziges Nordlicht gesehen. Das war in Norwegen im Oktober. Aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.Ich war einmal im Sommer in Island und war in jeder Hinsicht sehr beeindruckt.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s