Waschküche

Und dieses Mal bin ich der Nachbarin, die mir noch die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens schuldet, in der Waschküche begegnet. Sie räumt den Tumbler aus, als ich meinen Berg am Sortieren bin.

Währenddessen ich die schmutzige 40-Grad Wäsche in die Trommel stopfe, frage ich: «Und? Wie lautet die Erkenntnis deiner Psychiaterin?»

Sie holt aus, erklärt mir, worüber wir damals sprachen. Dabei kommt sie nochmals auf die Agenda mit dem Termin befreiten Rahmen zu sprechen, in der die Tage wie eine leere Leinwand vor einem liegen.

All dies will ich in diesem Moment nicht hören. Statt einzuhacken, sage ich leicht fordernd: «Und! Sag schon!»

Sie meint, es sei ganz banal.

Ja! Wie denn!

Nur ein Satz …

Ja!!

Der Sinn des Lebens ist «das Leben». Schnell und überzeugend habe ihr die Psychiaterin damals geantwortet.

Aha!?

Wir sind uns letztlich einig, dass es für uns etwas Entlastendes haben kann, wenn der Sinn des Lebens NUR «das Leben» an und für sich beinhaltet. Einfach Leben – ohne Limiten, die erreicht werden müssen. Auch ohne Vorgaben. Nichts, das verpasst werden kann. Nur dem eigenen Sinnstiftenden genügen genügt.

Für uns vielleicht schon. Denke ich an Marceline Loridan-Ivens, die Autorin von «Und du bist nicht zurück gekommen», kommen mir Zweifel.

Und um ehrlich zu sein: So einfach die Erkenntnis «das Leben» klingen mag, weiss ich schon beim Verlassen der Waschküche, dass mich dieses Leben tagtäglich von Neuem herausfordern wird. Wir beenden deshalb unser Gespräch vorerst einmal. Jedenfalls setzen wir den Gesprächspunkt bevor wir uns befähigt fühlen, einen abschliessenden Punkt hinters Thema zu setzen.

 

6 Gedanken zu “Waschküche

  1. Anneco schreibt:

    Meine Frage: wie fühlen die Kinder, die heute Anne Frank nicht mehr lesen dürfen in der Schule, „das Leben“. Wieso haben wir vor fast 50 Jahren Anne Frank gelesen und trotzdem gut geschlafen ?

    Gefällt mir

      1. Anmerkung dazu: Es war an einer, nur an EINER Schule so! Wie es bei anderen gehandhabt wird, weiß ich nicht. Es gibt wesentlich fortschrittlichere Schulen, die solche Lektüre geradezu wünschen!
        Gruß von Sonja

        Gefällt mir

      2. liebe sonja – ja, danke dir fürs präzisieren. dies ist ob der konsternation etwas untergegangen. allderings mach(t)en andere ähnliche erfahrungen (bitte, lieber nicht darüber reden!) – in der schule und anderswo. lieber gruss. barbara

        Gefällt mir

  2. Ob es möglich ist, bei diesem großen Thema jemals zu einem abschließenden Punkt kommen kann?
    Dass das Leben des Lebens höchster Sinn ist, ist eine entlastende Vorstellung.
    Innerhalb dieses Seins werden wir nicht erfahren, ob das „richtig“ ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s