Domin

Als ich vor wenigen Tagen zwei Gedichte von ihr las, wollte ich erst beide miteinander in den Sonntag schicken, da mich sowohl das eine als auch das andere berührte. Doch dann realisierte ich, dass das eine das andere konkurrieren würde. Und letztlich verdient jede Kostbarkeit die entsprechende Wertschätzung.

Doch ohne den Mut
die Hand in der Hand zu halten
ohne den Mut
ganz hier zu sein
werden wir täglich
ärmer.

(Hilde Domin)
Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Domin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s