sowohl als

Heute ist ein einfacher Tag. Die Termine in der Agenda sind sei Wochen schon eingetragen – so wie ich es eigentlich nicht unbedingt gern habe. Lieber fülle ich die weisse Fläche kurzfristig, nach Lust und Laune – sofern sich überhaupt spontan eine richtige Lust auf etwas Bestimmtes herauskristallisiert.

In Berlin war dies fast einfacher. Nicht etwa weil sich in der Grossstadt ein Angebot eröffnete, das um Welten grösser ist, als da, wo ich wohne. Nein, das war es nicht. Aber irgendwie war es gefühlsmässig einfach so, dass in der Auszeit meiner dauerferien der Tag an und für sich schon anders war, als im Alltag, in dem sich ein «alles ist möglich», einfach anders anfühlt.

Gestern, als ich einer Freundin erzählte, dass ich mir jeweils ein bis zwei Tage im Voraus überlege, was ich machen könnte, um mich darauf mit etwas Vorlauf einzupendeln und, sofern notwendig, auch vorzubereiten, sagt sie: «dir Strukturen schaffen».

Ich spüre, dass ich innerlich gegen dieses Wort rebelliere und erkläre, angenommen ich würde gerne über der Nebelgrenze wandern, würde ich dies doch nicht erst um acht Uhr nach dem Frühstück entscheiden, sondern um diese Zeit bereits im Zug sitzen. Ansonsten wäre ich doch für mein Vorhaben viel zu spät unterwegs. «Ausser», sagt sie: «Du passt dein Vorhaben der Zeit an, die dir noch bleibt.»

Bingo!

Eigentlich trifft sie den Nagel auf den Kopf. Ich suche, wenn ich ehrlich bin, beides: sowohl das Ungeplante, das Sinnvolle aus dem Bauch heraus, als auch eine gewisse Tagesstruktur. Heute ist es eine sportlich, gesellschaftliche. Bevor der Ruderbetrieb am Bodensee auf den reduzierten Winterbetrieb umstellt, treffen wir uns im Klub noch einmal, um im Pulk aufs Wasser zu gehen und anschliessend, beim Eindunklen, in der Gemeinschaft bei einem Nachtessen zusammenzusitzen – um über Vergangenes zu reden und für die Zukunft Pläne zu schmieden. Ein Tag wie er mir gefällt, obwohl er schon lange in der Agenda fixiert ist.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “sowohl als

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s