neue Welten (2)

In der mir neuen Bloggerwelt nutzen Menschen diese Plattform, um andere, so wie mich, an ihrer Welt teilhaben zu lassen. Oft ist es inspirierend. Oder hinterlässt Fragen, öffnet Gedanken. Manchmal teile ich meine Überlegungen den Schreibenden mit und erhalte darauf oft eine Antwort – quasi im klassischen (Blog)dialog mit der neuen Welt.

Susanne Haun, zum Beispiel: Sie lebt und arbeitet in Berlin als bildende Künstlerin. Ihr Blog beinhaltet unter anderem ihre Zeichnungen, die Entwicklungen von Entstehungsprozessen, Gedanken, die sie sich zu Ausstellungen (auch eigenen) oder Zeichnungen macht. Durch den Click auf die jeweils aktuellste Seite wird man verführt – ich jedenfalls -, sich durch die Verlinkungen noch tiefer (oder weiter) zu clicken, um noch mehr Unbekanntes zu entdecken.

Oder «Schnippelboy»: Unter diesem Namen erscheinen täglich ein bis mehrere Rezepte für Gerichte (oft vegetarische). In einer Fotoserie wird der Entstehungsprozess Schritt für Schritt aufgezeigt. Einfach originell. Wer «Schnippelboy» ist, weiss ich nicht. Ich konnte nur lesen, dass er oder sie, die Rezepte für ihre / seine Enkel und für alle andern Interessierten via Blog öffentlich macht. Diese Seite hat inzwischen gegen 33’000 «Hits» (Aufrufe) generiert.

«itravelmylive» – ist der Blog von Marcel. Er, noch keine 20 Jahre alt, reist fürs Leben gern. Unlängst war er mit Mutter, Grosseltern und Tante im Zug nach Hamburg unterwegs, um seinen Bruder, einen Koch, zu besuchen. Er beschreibt in wenigen Zeilen und manchmal auch mit Fotografien seine Reisen und freute sich unlängst riesig, dass er nun auch noch auf Youtube einen eigenen Reisekanal hat. Einfach süss.

«Lyrikzeitung & Poetrynews». Täglich gibt es irgendwelche Geschichten aus der im Titel genannten Welt. So weiss ich nun, dass die Schreibmaschine anhand derer russische Dissidente verbotene Bücher abschrieben, «Erika» heisst. Ihr Anschlag ist so hart, dass durch ein einziges Mal abtippen gleich sechs Kopien entstanden. Oder, dass im Osten verbotene Musik, mangels anderer Tonträgermöglichkeiten, auf Röntgenaufnahmen kopiert und unter die Leute gebracht worden ist.

Oder «kreuzberg süd-ost»: Die Katastrophenchronistin «tikerscherk», wie sich die junge Bloggerin nennt, erzählt Geschichten aus ihrem Beobachtungsrevier – extrem gut und innovativ geschrieben. Bereits werden ihre Blogs im «deutschen literaturarchiv marbach» langzeitarchiviert.

Es gäbe noch einiges über so manches zu berichten. Ja, vielleicht noch dies: es macht Spass, Unbekanntes aus neuen Welten aufzusaugen wie ein angetrockneter Schwamm, oder eben wie eine Bloggerin.

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “neue Welten (2)

  1. Herzlichen Dank fürs Verlinken und für die Hinweise auf andere Blogs. Susanne Haun kenne ich schon, die anderen werde ich mal besuchen- jetzt.
    Einen schönen Tag noch!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s