Sommergeschichte

Für die Geburtstagsausfahrt sind Diana, ihr Jüngster und ich ostwärts gefahren. Wir waren sozusagen auf «landscape watching» – einfach durch die Landschaft gondeln und die Pracht aufsaugen.

Diana ist 2007 mit den drei Kindern ihrem Mann gefolgt, der in Island arbeitete. Parallel zur Wirtschaftskrise kam die Beziehungskrise. Sie entschied sich, nach dem Neuanfang auf der Insel ein zweites Mal von Neuem zu beginnen. Damals sprach sie weder isländisch noch englisch; heute kann sie sich in beiden Fremdsprachen unterhalten. Sie hat als Alleinerziehende den Sprung geschafft: Zurück nach Deutschland war für sie nie eine Option.

Auf unserem Ausflug, denke ich oft, dass sie in diese Gegend gehört – da, wo ihr die Landschaft in die Seele fährt. Wo sie dauerflippt, wenn die Schatten der Wolken sich mit den Flecken der Sonne konkurrieren und im Wechselspiel über die Berge fliegen.

Kurz vor unserem Ziel halten wir bei einem Bauernhof mit Verkaufsladen – nach 60 Kilometern der einzige Ort, wo es etwas zu konsumieren gibt. Wir scherzen über den isländischen Sommer, der sich trotz Verspätung, im leuchtenden Grün der Wiesen zeigt. Auslöser dafür ist, dass ich mit Wollmütze an der Sonne sitze und mir fürs Löffeln des eben erworbenen Rhabarbereises auch noch die Handschuhe anziehe. Schliesslich will ich mir  mitten im Sommer nicht die Finger abfrieren. Wir hatten einen richtig schönen Geburtstags-Tag.

P1120332

7 Gedanken zu “Sommergeschichte

  1. Barbara Bürer schreibt:

    Der mir unbekannten Diana, die ich durch Barbaras Worte etwas kennenlerne, wünsche ich nachträglich alles, alles Gute – und dass Du, Diana, ob der Schönheit, die sich zwischen Landschaft, Meer, Wolken und Sonne abspielt, weiter dauerflippst! Ein herzlicher Gruss aus weiter Ferne, Barbara

    Gefällt mir

  2. Françoise Jucker-Egli schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch an die Zwillingsfrau Diana (bin auch Zwilling, gute Geburtstagszeit). Barbara, spannend zu lesen, wie du die Eindrücke in Island beschreibst. Ich bleibe lieber an der Wärme, wir waren ja drei Wochen in Cornwall, dieses Spiel mit Sonne, Wind und Kälte, gefühlter und realer Temperatur haben wir hautnah erlebt. Weiterhin alles Gute. Françoise

    Gefällt mir

    1. liebe françoise – danke dir, dass du meinen blog begleitest und dein feedback freut mich auch sehr. am meisten erstaunt bin ich wohl über mich, die eigentlich wind und kälte nicht gerade liebe, dass es mir hier so extrem gut gefällt! herzlich. barbara

      Gefällt mir

  3. Tanja Müller schreibt:

    Hallo Barbara,
    ich kann mir Diana bildlich vorstellen. Ich kenne Diana nun schon fast 11 Jahre, wir haben uns im Krankenhaus kennengelernt als unsere Söhne geboren wurden. Ich freue mich schon sehr auf ein Wiedersehen in „ihrem“ Island. Vielleicht lernen wir uns ja auch kennen,würde mich freuen . Lg Tanja

    Gefällt mir

    1. wie schön, von dir zu lesen. aber ich glaube, wenn ich mich recht erinnere, dass wir uns um einen tag verpassen. ich reise am samstag, 13. juni, weiter und bin erst wieder am 24.6. in stykkisholmur. lieber gruss. barbara

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s